Unser Produkt

Die Natur im Wandel ‒ von lokalen Einzellösungen hin zur global verfügbaren Software-as-a-Service-Lösung
Die Digitalisierung administrativer Aufgaben, die Nutzung künstlicher Intelligenz sowie der Einsatz von Internettechnologien im Natur- und Klimaschutz steht erst noch am Anfang. Viele Informationen liegen in Papierform und Excel-Tabellen vor oder befinden sich in den Köpfen der Mitarbeiter*innen. Moderne digitale Werkzeuge stehen nur den großen Organisationen zur Verfügung und werden für den jeweiligen Einzelfall entwickelt. Die wachsende Bedeutung von Natur- und Klimaschutz für unsere Gesellschaft und die Zukunft unseres Planeten macht ein modernes Werkzeug für die Verwaltung von Natur- und Klimaschutzmaßnahmen nötig. Durch die Schaffung einer kompletten, modular aufgebauten Software-as-a-Service-Lösung transformieren wir den Natur- und Klimaschutz von isolierten Einzellösungen hin zu einer standardisierten, modernen Software-as-a-Service-Gesamtlösung. Dadurch profitieren alle beteiligten Akteure: große Organisationen können aufgrund ihrer Ressourcen und des Know-Hows ihrer Verfahrensabläufe Einfluss auf die Ausgestaltung der Anwendung nehmen. Kleinere Organisationen können ein modernes Werkzeug nutzen, das höchsten technischen Ansprüchen genügt und reibungslose Geschäftsprozesse ermöglicht. Durch den modularen Aufbau werden Pakete und Module individuell zusammenstellbar. Kosten fallen daher nur für tatsächlich genutzte Funktionalitäten an. Kleinsteinrichtungen werden wir das Basis-Paket sogar kostenfrei zur Verfügung stellen.
Modern und zukunftsfähig
Wir setzen von vornherein auf moderne, leistungsfähige Technologie aus dem OpenSource-Bereich. Dadurch ist unsere Software beliebig skalier- und erweiterbar, auch im Hinblick auf zukünftige Entwicklungen. Eine potenzielle zukünftige Erweiterung ist beispielsweise die KI-basierte Auswertung von Fernerkundungs-Daten zum Zweck des biologischen Klimaschutzes.
Webbasiert
Der webbasierte Ansatz ermöglicht eine einfache Installation und Wartbarkeit. Darüber hinaus sind Webanwendungen und die hinterlegten Daten überall und von jedem Gerät aus zugänglich. Es wird lediglich ein Internetzugang und ein Webbrowser benötigt. Das ermöglicht das einfache und flexible Arbeiten von verschiedensten Geräten im Büro, Homeoffice oder von unterwegs.
Modularer Aufbau
Unsere Anwendung ist modular aufgebaut und somit spezifisch anpassbar an unterschiedliche Nutzer*innen. Mitarbeiter*innen in der Verwaltung benötigen andere Funktionen als Datenaufnehmer*innen im Feld. Ob Personal- und Kontaktmanagement, Flächenverwaltung, Projektplanung oder Monitoring ‒ wählen Sie aus diesen und vielen weiteren Modulen für die jeweiligen Anwender*innen die passenden aus. Neue Module werden stetig entwickelt und hinzugefügt.
Software-as-a-Service

Software-as-aService (SaaS) ist eine Form des Cloud-Computing. Das bedeutet, die Software ist nicht auf dem Computer der Anwender*innen installiert, sondern läuft auf einem Server im Netz. Die Nutzer*innen greifen per Web-Browser auf das Programm zu.
Grundsätzlich bietet die Ausführung als SaaS für die Anwender*innen sowohl Vorteile als auch Nachteile.
Vorteile
+

Geringe Investitionskosten:Es ist nicht einmalig, ein größerer Betrag zu entrichten, sondern die Kosten verteilen sich auf den gesamten Nutzungszeitraum.

+

Ständige Weiterentwicklung: Die Software wird laufend weiterentwickelt und verbessert. Updates stehen sofort zur Verfügung.

+

Geringerer Aufwand:Da die Software als Webanwendung läuft, entfallen Aufwand und Kosten für Einrichtung, Wartung und Updates. Diese Aufgaben werden vom anbietenden Unternehmen übernommen.

+

Skalierbar:Ohne große Kosten und Aufwand können bedarfsgerecht mehr oder weniger Lizenzen dazugebucht werden und sind sofort verfügbar.

+

Plattformunabhängig:Die Software ist von jedem Gerät aus nutzbar, unabhängig vom Betriebssystem oder der Betriebssystemversion. Dadurch entfallen Kosten für die Anschaffung spezialisierter Hardware.

+

Flexibel:Es wird nicht eine Lizenz pro Arbeitsplatz erworben, sondern pro nutzender Person. Das ermöglicht das Arbeiten von verschiedenen Geräten z.B. im Home-Office oder Außendienst.

+

Datensicherheit:Die Daten liegen mehrfach gesichert auf dem Server und sind so vor Verlust geschützt.

+

Datensharing:Daten können einfach und bequem geteilt werden.

Nachteile
-

Laufende Kosten:Es muss eine monatliche Lizenzgebühr bezahlt werden. Dem stehen die geringeren Investitionskosten direkt gegenüber. Außerdem muss man erwähnen, dass laufende Kosten auch bei Kauf oder Selbstentwicklung einer Software entstehen, sei es durch einen eventuellen Support-Vertrag oder in der Form von Gehalt fest angestellter Mitarbeiter*innen für Installation und Wartung. Die Lizenzeinnahmen verwenden wir für die entsprechenden Leistungen und für die konstante Weiterentwicklung unseres Produktes.

-

Datenschutz:Prinzipiell ist keine SaaS-Lösung so sicher wie ein Rechner, der offline in einem Tresor steht. Stehen die Server darüber hinaus in den USA, haben die US-Sicherheitsbehörden direkten Zugriff auf die hinterlegten Daten. Unsere Anwendung und die dahinterliegen Daten werden mit den aktuellen Sicherheitsstandards auf Servern innerhalb von mehrfach gesicherten Rechenzentren im Inland betrieben. Dadurch sind die Daten besser gesichert als auf den meisten Desktop-Systemen in der Praxis.

-

Abhängigkeit vom anbietenden Unternehmen*:Die Software läuft auf Rechnern des anbietenden Unternehmens, nicht bei den Nutzer*innen der Software. Daraus entsteht ein Abhängigkeitsverhältnis (Vendor-Lock-In), sowohl was die zukünftige Preispolitik als auch das Implementieren oder Entfernen von Funktionen angeht.

*Abhängigkeit vom anbietenden Unternehmen
Auf den letzten Punkt möchten wir an dieser Stelle detaillierter eingehen. Es ist nicht unser Ziel, einen Vendor-Lock-In für Naturschutzstiftungen und -vereine zu forcieren. Es geht im Gegenteil darum, durch Ressourcenbündelung, Transparenz und Kooperation Lösungen zu schaffen, die in Form einzelner Insel-Lösungen überhaupt nicht möglich wären bzw. diesen bei Weitem überlegen sind. Dieses Ziel wollen wir gemeinsam mit unseren Kundinnen und Kunden erreichen.
Aus diesem Grund sind die bei uns hinterlegten Daten vollständig standardisiert abgelegt und jederzeit komplett exportierbar. Es gehen also bei einem späteren Wechsel keine Daten verloren. Außerdem verpflichten wir uns zu einer transparenten Preispolitik. Darüber hinaus planen wir eine „Freemium“-Lösung, bei der kleinere Organisationen die Software mit begrenztem Funktionsumfang kostenfrei nutzen können.